[Rezension] Ein alter Hut


Unbezahltes Rezensionsexemplar
 
Ein alter Hut von Ann-Kathrin Karschnick ist ein sehr gelungener Jugendroman. Wer wollte nicht schon immer an einem Talentwettbewerb ala DSDS landen, dabei aber als Hexe auserkoren werden ?
Genau darum geht es in dem Buch „Ein alter Hut“. Die jugendliche Anna, ihre Freunde Ben und Sarah, der Möchtegern-Sunnyboy Lukas und der faszinierende Elias behaupten sich in diesem Talentwettberwerb, doch nur einer kann ihn gewinnen. Ihre Theaterlehrerin Magda und die Jury scheinen aber undurchschaubare Ziele zu verfolgen. Was genau steckt hinter diesem mysteriösen Talentwettbewerb ?

Ann-Kathrin hat einen sehr flüssigen und einnehmenden Schreibstil. Ich konnte das Buch wirklich kaum beiseite legen. Sie steckt so viel Gefühl in die Charaktere, dass man denkt, man kennt diese persönlich. Und was das Cover betrifft, was soll man dazu noch sagen ? Es passt perfekt zum Buch, mehr kann man nicht sagen.
Ich hoffe, dass Ann-Kathrin aus diesem Buch eine Reihe zaubert, denn es ist fantastisch. Ich habe so ein Buch noch nie gelesen. Ann-Kathrin hat mich absolut vom Hocker gerissen. Von Anfang bis Ende war ich Feuer und Flamme für dieses Buch. Eine absolute Empfehlung für Groß und Klein.
Somit vergebe ich 5 von 5 Punkten!
Übrigens gibt es „Ein alter Hut“ auch als Theatestück. Bei Interesse meldet euch beim Verlag oder bei Ann-Kathrin

Keine Kommentare:

Kommentar posten