[Bloginterview] mit Rebecca von Beccas Leselichtung

Hallo ihr Lieben,
ab heute gibt es jeden Dienstag ein neues Bloginterview mit einem Blogger.
Der Sinn dahinter ist euch einfach mal verschiedene Blogger und Blogs vorzustellen, damit ihr einmal wisst wer die Person hinter dem Blog ist.
Ich hoffe ihr habt Spaß daran und das es euch gefällt. Vielleicht schaut ihr ja bei dem ein oder anderen auch mal vorbei :)
Falls noch jemand von euch Interesse an einem Interview hätte, dürft ihr euch gerne bei mir melden.
Nun viel Spaß beim Interview.

Über Dich:

Wer ist die Person hinter dem Blog ?
Hinter Beccas Leselichtung stehe ich. Ich bin Rebecca und bin 18 Jahre alt. Ich komme aus NRW und lebe dort mit meiner Schwester und meinem Vater zusammen.





Gehst du noch zur Schule oder arbeitest du ? Wenn ja als was ?
Dieses Jahr habe ich mein Fach-Abitur beendet und werde nach den Sommerferien eine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin anfangen. Neben der Schule arbeite ich in unsere Jugendzentrum und mache dort ein Mädchenangebot und ein Freizeitangebot im Asylübergangswohnheim.

Was für Hobbys hast du noch außer lesen? 
Wenn ich mal nicht lese (was selten ist „wink“-Emoticon ) treffe ich mich viel mit Freunden oder unternehme etwas mit meiner Familie. Außerdem bin ich großer Serien-Fan und bin total süchtig danach.

Magst du lieber Prints oder Ebooks ?
Ich liebe es ein neues Print-Buch in der Hand zu halten. Der neue Geruch, das Gefühl es in die Hand zu nehmen. Ich bin ganz klar auf der Seite der Prints. Aber wenn es ein bestimmtes Buch nur als Ebook gibt kaufe ich es natürlich trotzdem wenn es mich interessiert.
 
Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen ? (3 Dinge)
Auf eine einsame Insel? Schwierig… aber ich würde auf jeden Fall würde mein Ebook-Reader mit kommen, denn da passen total viele Ebooks drauf. Also habe ich immer was zu lesen. Zumindest für eine Zeit. Dann würde wahrscheinlich noch meine Beste Freundin in den Koffer gequetscht werden und ein Fotoalbum mit all meinen Liebsten drin. Da wäre ich schon ziemlich glücklich. 

Über den Blog:
Beccas Leselichtung Wordpress
Beccas Leselichtung Facebook
Wie bist du auf den Namen für deinen Blog gekommen?
Meine URL war einfach nur frei gewählt. Ich hatte die verrückte Idee einen kleinen Blog zu erstellen und hab einfach drauf losgelegt. Und auf die Leselichtung bin ich durch ein Buch gekommen. Die Progagonistin geht immer wenn sie alleine ist auf ihre ganz besondere Lichtung. Sie gehört nur ihr und noch nie hat sie eine andere Menschenseele dort gesehen. Bis zu einem bestimmten Tag.
Und da dachte ich mir, wieso muss sein Lieblingsplatz nur einem allein gehören? Auf meiner Leselichtung ist jeder Willkommen der Spaß am lesen hat. Ich freue mich immer neue Leute dort zu entdecken. Jeder ist Willkommen.

Seit wann bloggst du schon?
Mein Baby wird im August 2 Jahre alt. So richtig habe ich nicht von Anfang an gebloggt. Immer nur so zwischen durch. Aber so richtig bin ich seit 2015 dabei. Und ich bin stolz auf mein Baby, weil es immer schöner wird und auch größer.

Warum bloggst du?
Ich blogge um anderen zu helfen. Ich selbst weiß nie was ich von einem Buch halten soll. Und da google ich. Nach Blogs die vielleicht eine hilfreiche Rezension online haben, die mir die Entscheidung ob kaufen oder nicht kaufen leichter machen. Außerdem macht es mir Spaß. Wenn ich das Buch gelesen habe, brauche ich etwas Zeit um es noch mal durch zugehen und das kann ich am besten wenn ich es aufschreibe. Ich kann das ganze Buch noch mal von Anfang bis Ende durch denken und es hilft mir es aufzuschreiben. 

Ist es dir wichtig wie viele Follower du hast?
Viele sagen immer, nein, Follower sind mir egal. Ich mache das für mich und mir ist es egal ob viele es lesen. Grundsätzlich stimmt es ja auch. Ich würde es nicht machen, wenn es mir keinen Spaß machen würde. Das wäre ja quatsch. Aber jeder Blogger möchte für das was er tut natürlich Anerkennung bekommen. Und das ist ja auch total verständlich. Man setzt sich hin, schreibt auf was man denkt. Gibt sich Mühe. Und da ist es natürlich schön von anderen gehört zu bekommen, dass man das gut gemacht hat und das es ihnen vielleicht geholfen hat. Und da sage ich, ja mir ist es wichtig. 

Was tust du um deinen Blog bekannter zu machen?
Bei neuen Einträgen poste ich es auf meiner Facebook-Seite und die Einträge teile ich dann in verschiedenen Büchergruppen. Viele kennen meinen Blog vielleicht noch nicht, also teile ich sie in großen Büchergruppen, wo man ihn entdecken könnte. Außerdem wenn in Gruppen nach Blogs gefragt wird, poste ich meinen auch dort. 

Veranstaltest du besondere Aktionen auf deinem Blog (Gewinnspiele, Blogtouren oder was anderes)?
Auf meinem Blog, habe ich bisher noch kein Gewinnspiel veranstaltet, nur auf meiner Facebook-Seite. Bis jetzt habe ich mein Blog auf Rezensionen, Bücher Neuheiten ect. reduziert. Allerdings kann man auf meinem Blog seit April mein „Unwort des Monats“ nachlesen. Dort gibt es pro Monat ein Wort, dass mir total auf die Nerven ging und ich erkläre dort wieso und was genau daran so genervt hat. Aber ich habe dieses Jahr noch viel vor! Und ich freue mich riesig darauf wie es ankommt. 

Wie viel Zeit steckst du am Tag/Woche in deinen Blog?
Das ist ganz unterschiedlich. Je nach dem wie viel ich lese. Wenn ich nichts lese, kann ich auch nicht wirklich etwas hochladen. Also kann es z.B wie jetzt eine kleine Flaute geben, da ich einfach eine totale Leseflaute habe. Aber die geht normal nach 1-2 Wochen vorüber und es geht wieder los.

Besuchst du Messen? 
Ich habe immer den Wunsch meinen Blog bei Messen zu vertreten. Das Problem ist, es ist einfach immer zu weit weg. Da ich bis jetzt weder Führerschein noch Auto besitze, macht es die Sache noch komplizierter. Aber ich versuche ab 2017 bei jeder Messe dabei zu sein, da ich dann auch meinen Führerschein habe und mir ein Auto für die Zeit organisieren werde. 

Arbeitest du mit anderen Bloggern zusammen ?
Zurzeit habe ich eine Aktion mit weiteren Bloggern geplant zum zweiten Teil „Der Roten Königin“, aber ich kann natürlich noch nicht mehr dazu verraten. Aber ich kann versprechen, dass es sich auf jeden Fall lohnen wird dabei zu sein. Auf meinem Blog könnt ihr dann im Laufe der Zeit den Termin nachlesen!

Was ist dein größter Wunsch für deinen Blog?
Mein größter Wunsch ist, dass er immer beständig bleibt. Das ich immer so viel Spaß am lesen habe wie jetzt und mich natürlich immer mehr Menschen in dem Unterstützen was ich tue. Denn das gibt Kraft weiter zu machen. Mehr ist mein großer Wunsch gar nicht. Denn ich glaube das ich ihn erfüllen kann. 

Was war deine Motivation zu bloggen ?
Meine Motivation zum bloggen ist, dass ich selbst dann besser mit einem Buch abschließen kann. Wenn es mir schwer fällt ein Buch gehen zu lassen, schreibe ich es auf. Wenn ich ein Buch gelesen habe, welches überhaupt nicht meins war, schreibe ich es auf. Es ist schön später noch einmal auf meinen Blog zu gehen, die Rezension zu lesen und noch mal mitten drin zu sein. Das Buch noch mal zu leben. Die Sicherheit, dass nie ein Buch in Vergessenheit gerät ist meine Motivation. 

Über das Lesen:

Wie viel liest du im Monat?
Das ist total unterschiedlich. Je nach dem wie viel Lust und auch Zeit ich habe. In den letzten Monaten habe ich mich so auf meinen Abschluss konzentriert, dass ich kaum Bücher gelesen habe. Dafür habe ich letztes Jahr meine 50 Bücher geschafft. Jetzt, da ich wieder Zeit habe, werde ich mehr lesen und auch wieder mehr hochladen. Leider kann ich nicht bestimmen wie viel ich lese, weil das immer mit meinen äußeren Faktoren zusammen hängt. 

Wo liest du am Liebsten?
Am liebsten Lese ich auf meinem Bett. Mein Bett ist mein ein und alles. Dazu mache ich dann YT an und ich sitze von Morgens bis Abends drauf und lese ein ganzes Buch durch. Wenn schönes Wetter ist, setze ich mich auch schon mal auf den Balkon und lese dort. Allerdings nur wenn es nicht zu heiß ist, da ich mich sonst echt nicht konzentrieren kann.

Gibt es ein Genre was du bevorzugst?
Bevorzugen tue ich keine bestimmtes Genre, aber es gibt Genre mit denen ich meist nie etwas Anfangen kann. Thriller, Horror oder Historische Romane gibt es nur vereinzelt in meinem Bücherregal. Für mich hat lesen etwas Schönes und das Gefühl habe ich nicht bei Thrillern. Wobei es natürlich auch welche gibt, mit denen ich glücklich war.
Ich lese am liebsten New/Young Adult, Fantasy und Erotik Romane. Da kann ich total versinken und bekomme die Welt um mich rum nicht mehr mit. Damit kann man mir immer eine Freude machen.

Welches Buch hat dich zuletzt so richtig gefesselt ?
Das letzte Buch, was mich total gefesselt hat war „Lucian“ von Isabel Abedi. Nach dem Buch war ich einfach fix und fertig. Ich saß eine Stunde da und wusste nicht ob ich jemals etwas anderes lesen kann. Die komplette Geschichte war einfach so neu und dieses Gefühl das ich hatte wenn Lucian auf tauchte war so atemberaubend. UNBEDINGT LESEN!

Was machst du wenn dir ein Buch nicht gefällt?
Wenn ich ein Buch habe, wo ich merke das ist nicht so meins lese ich es immer bis es nicht mehr geht. Ich zwinge mich nicht es zu Ende zu lesen, denn dann verschwende ich nur meine wertvolle Lesezeit. Also breche ich es ab, wenn es wirklich nicht mehr geht. Zum Glück kommt so was nicht oft vor, denn ich glaube ich bin da ziemlich anspruchslos. Meist verschenke oder verkaufe ich dann die Bücher die ich nicht so mochte. So haben andere Leute vielleicht noch Spaß daran.

Liest du eher schnell oder langsam?
Wenn ein Buch mich total fesselt lese ich es ratz fatz durch. Umso mehr ärgert es mich, wenn ich keine Zeit habe es weiter zu lesen. Dann sitze ich im Unterricht und denke an das Buch, weil ich es unbedingt weiter lesen möchte. Geht es noch wem so oder bin ich verrückt? „grin“-Emoticon
 
Wie groß ist dein SUB?
Im Moment fasst mein SUB 29 Bücher. Und da bin ich unglaublich stolz drauf. Denn ich habe SUB-Leichen aussortiert, die ich nieeeeemals lesen werde und verkaufe sie momentan wieder. Ich hatte Zeiten wo mein SUB 40-50 Bücher gefasst hat.
 
Welches ist deine längste SUB Leiche?
Bis ich aussortiert habe war meine längste SUB-Leiche „The Moon and more“ von.. ich weiß nicht mal mehr von wem es war. Ich hatte es damals einfach mitgenommen, weil es runtergesetzt war, obwohl nichts dran war und seit dem lag es hier rum. Ich weiß, dass ich es niemals lesen werde, da ich einfach kein Interesse mehr an diesem Buch habe. Traurig aber wahr. 

Hast du ein Lieblingsbuch?
EIN Lieblingsbuch habe ich nicht. Aber ich habe zwei Reihen die mein Herz schon bei dem ersten Band erobert habe. Selection und die After-Reihe. Ich bin unglaublich verliebt in diese beiden Reihe und sie haben mich einfach umgehauen. Von den ersten Seiten an war ich in ihrem Bann und ich wusste, da komme ich nicht mehr raus. Und es stimmt. Beide haben einen Ehrenplatz bei mir und sie sehen sooo hübsch aus, dass kommt noch mit dazu. Und noch mal.. UNBEDINGT LESEN!

Worauf achtest du beim Bücherkauf?
Wenn ich nach Thalia gehe, gehe ich natürlich erst einmal in meine liebsten Ecken. Da wo ich immer ein Buch finde. Ich habe kein bestimmtes Schema. Aber ich schaue, ob ich Büchernamen schon einmal gehört habe. Ansonsten ziehe ich die Bücher raus, die sich interessant anhören. Dann begutachte ich das Cover, ob es mich anspricht und erst dann lese ich den Klappentext. On. line ist es genau so. Ich schaue welches Cover mich anspricht und erst dann muss der Klappentext herhalten

Rezensionen:

Worauf achtest du wenn du Rezensionen schreibst ?
Ich achte eigentlich auf nichts Besonderes. Die Überschrift in meinen Rezis ist immer ein Zitat aus dem Buch, welches ich besonders schön fand oder welches mich zum Nachdenken gebracht hat. Leider sind manchmal die Textpassagen zu lang für eine Überschrift, aber da finde ich auch meist andere. Wenn ich die Rezi selbst schreibe, kommt immer eine Inhaltsangabe dazu. Entweder selbst zusammen gefasst oder der normale Klappentext. Und das wichtigste kommt dann: Meine Meinung. Hier schreibe ich einfach auf was ich denke. Wie ich mich gefühlt habe während des Buches. Das wichtigste ist einfach das ich wirklich schreibe was ich denke. Ich würde nie einfach so tun als wenn mir das Buch gefällt. Damit beschei** ich nicht nur meine Leser sondern auch mich.

Gehört für dich Spoilern dazu oder gehen Rezensionen auch ohne zu spoilern?
Grundsätzlich schreibe ich Rezensionen ohne Spoiler. Denn ich selbst würde mich total aufregen wenn ich eine Rezension lese und dort auf einmal gespoilert wird. Da werde ich total böse. Und wenn dann mal ein Spoiler vorkommt, dann Kennzeichne ich das auch. Aber eigentlich geht eine Rezension immer ohne Spoiler.

Rezensierst du noch woanders als auf deinem Blog?
Meine Rezensionen bekommen immer einen Platz auf meiner Facebook-Seite und je nach dem rezensiere ich auch mal auf Amazon.com oder Lovelybooks. Kommt immer darauf an, wie viel Zeit und Lust ich habe. 

Wie wirst du auf die Bücher aufmerksam die du rezensierst?
Meist sind es Empfehlungen von andern Bloggern und Lesern, die diese Bücher sehr gut fanden. Oder es gibt auch diese Bücher, die einfach jeder im Bereicht von z.B. Fantasy mal gelesen haben sollte. Manchmal stöbere ich aber auch nur bei den Neuerscheinungen oder ich frage bei meiner Buchhandlung nach, was sie denn gut fanden. Meist hilft das schon.
 
Bewirbst du dich bei Verlagen/Autoren für Rezensionsexemplare ?
Ja, ich bewerbe mich um Rezensionsexemplare. Entweder bei den Autoren selbst, oder wenn es amerikanische Autoren sind bei dem Verlag. Natürlich frage ich nie 10 Bücher auf einmal an. Sondern nur wenn ich mal Lust auf ein ganz bestimmtes Buch habe, oder wenn ich so ein Buch vielleicht nicht kaufen würde.

Verlage/Autoren:

Hast du Lieblingsautoren/Lieblingsverläge?
Meine liebsten Autoren sind auf jeden Fall Anna Todd und Colleen Hoover. Die beiden bewundere ich total. Ich bin auf jedem Portal mit ihnen vernetzt und bin total hin und weg von ihren Büchern. Bei Verlagen ist es schon schwieriger. Ich habe eigentlich jeden Verlag in meinem Regel stehen. Vom Piper-Verlag habe ich einige Bücher und jedes davon hat mir gefallen. Aber so ganz bewusst habe ich keinen Lieblingsverlag. 

Liest du auch Bücher von Selfpublisher?
Diese Bücher sind oft die besten. Ich habe einige Bücher von Selfpublisher und z.B. Ava Reeds Bücher sind total super. Man sollte Selfpublisher eine Chance geben, denn jeder hat mal klein angefangen. Und man muss solche Autoren auch unterstützen, denn nur weil sie noch bei keinem Verlag sind, heißt das nicht das die Bücher nicht gut sind. 

Wie wirst du auf neue Bücher aufmerksam?
Wie schon gesagt. Ich schaue entweder bei Neuheiten in der Buchhandlung, online im Buchshop oder ich entdecke sie zufällig bei anderen Bloggern.


Danke Rebecca für das tolle Interview, ich habe mich sehr darüber grefreut es mit dir führen zu dürfen und wie viel Mühe du dir gegeben hast :)

Kommentare:

  1. Huhu liebes,
    ich habe die zum diesjährigen "Liebster Award" nominiert :D
    schau mal bei mir vorbei ^^
    http://buchfantasie.blogspot.de/2016/05/tag-liebster-award.html

    Lg
    Justine von Bookmagic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darf man doppelt nominiert werden und antworten ? :D

      LG
      Jasmin

      Löschen